Wappen
Linie
Heimat
Linie
Bessarabien
Linie
Polen
Linie
Bücher
Linie
Die Familie Harter
Linie
Stammbaum der Familie
Linie
Goldene Hochzeit
Linie
Diamantene Hochzeit
Linie
90. Geburtstag
Linie
Eiserne Hochzeit
Linie
Gnadenhochzeit
Linie
Abschied
Linie
Die Nachkommen der Familie
Linie
Familienalbum
Linie
Harter-Haus in Alfdorf
Linie
Forum
Linie
Sonstiges
Linie
GemueseBrunnenDonauschiff
BestellungLexikonAnekdotenForum
RSS- Feed

Lied zur Diamantenen Hochzeit am 13.09.2000

nach der Melodie: Der Tintenfisch/Rudi Mika,
gesungen und gespielt von Familie Göhringer

Refrain: Nun feiert unser Jubelpaar gemeinsam 60 Jahr

Das Diamantene Hochzeitspaar

1. In Alfdorf lebt ein Ehepaar, so frisch und wohlgemut,
Johannes heißt er und sie Els, gemeinsam gschirren sie gut.
Im großen Hause wohnen sie, nebst Hund und Katz und Maus,
und wenn die Apfelbäume blühn, dann zieht's Johannes hinaus.

2. Der Papa ist noch gut zu Fuß und ist oft unterwegs,
derweil die Mama schleicht durch's Haus und futtert gerne Keks.
Der Fernseh läuft, die Katze pennt, der Fliege quasselt oft
Und wenn die Talkshow ist vorbei, das Wasser kocht im Topf.

3. Derweil die Mama kocht das Mahl, der Papa guckt die news,
er informiert sich überall, die Welt, die ist so groß.
Die Nachrichten, sie kommen oft, der Knopfdruck geht im Schlaf,
und wenn die Politik versagt, das hält ihn schön auf Trab.

4. Im Frühjahr hält ihn nichts im Haus, die Gartenarbeit lockt,
da, plötzlich tönt die Stimme laut: "Du, Jonnes dätsch mr doch,
I brauch en Zwiebel ond a Gurk ond au a Petersil,
ond wenn du damit fertig bisch, no leersch mr au dr Müll."

5. Am Samstag fährt er aus ins Dorf, und schleppt die Taschen heim,
die Else kocht und bäckt so fein und lädt die Kinder ein.
Der Jubel ist so riesengroß und hält sie nun auf Trab,
und wenn der Abend kommt herbei, die Stille kehrt nun ein.

6. Die Jahreszeiten wechseln sich, die Sonne geht bergab.
Die Kälte zieht bald ein geschwind, die Arbeit nimmt auch ab.
Den Winter Papa gar nicht mag, die Füße werden kalt,
und wenn die Glut im Ofen zischt, ergreift er eine List.

7. Tomaten und auch Paprika, Geranien sind dabei,
das Fensterbrett ist übervoll, der Frühling ist im Haus.
Im Mai, da wandern sie hinaus und staunend stehn die Leut,
"Johannes, bist ein Zauberer, verrat's Rezept noch heut."

8. Das Leben ist geprägt von Müh und vieler Arbeit,
Kontakte groß und Frohsinn, gemischt mit Heiterkeit,
die Türen alle offen sind für jedermann im Land,
gönnt ihr euch nun ein bisschen Ruh und sitzet Hand in Hand.

Zeitungsartikel Diamantene

Liebe Eltern,

Ihr habt heute ein großes, ungewöhnliches Fest
bei dem man sich gratulieren lässt,
alle wünschen euch beiden noch viele gute Jahr
ohne Stress und sonstige Gefahr.
Gesundheit, Glück, ein langes Leben
mög' euch beiden unser Herrgott weiterhin geben.

Gerlinde Göhringer

Nach oben
© Gerlinde Göhringer
mit Unterstützung von kuntner.de